democracypolitician.com ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Fünf Monate nach hinten

Tja, Dwayne Johnson & Gal Gadot: "Red Notice" startet später (Update)

Tja, Dwayne Johnson & Gal Gadot: "Red Notice" startet später (Update)
0 Kommentare - Mo, 12.11.2018 von R. Lukas
Dwayne Johnson geht sich selbst aus dem Weg. Nachdem "Jungle Cruise" sein neuer Sommer-Blockbuster für 2020 geworden ist, wird sein alter, "Red Notice", ans Ende desselben Jahres verschoben.

Update vom 12.11.2018: Gal Gadot lässt sich durch die Verzögerungen ihrer nächsten beiden Blockbuster - vor Red Notice traf es ja auch schon Wonder Woman 1984 - nicht die Laune verderben, wie ihr Twitter-Video unten zeigt.

++++

So es das Schicksal (und Warner Bros.) will, könnten sich die ehemaligen Fast & Furious-Kollegen Dwayne Johnson und Gal Gadot eines fernen Tages im DC-Universum wiedertreffen, er als Black Adam, sie selbstverständlich als Wonder Woman. Bevor es dazu kommt, treffen sie sich aber schon im internationalen Actionthriller Red Notice wieder, für den Universal Pictures tief in die Tasche greift. Ein The Rock ist eben nicht billig.

Allerdings ist ein The Rock auch nicht vor Verschiebungen gefeit, wie zuletzt bei Jungle Cruise gesehen. Red Notice hat es nun ebenfalls erwischt, vom Juni 2020 geht es zurück auf den 13. November 2020. An diesen neuen US-Kinostart wird man sich hierzulande sicher anpassen. Damit nimmt Red Notice den Platz eines titellosen Universal-Eventfilms ein und prallt auf die Rugrats, denen Paramount Pictures einen Live-Action/CGI-Hybridfilm spendiert.

Für Johnson wird es die dritte Zusammenarbeit mit Regisseur und Drehbuchautor Rawson Marshall Thurber, bei Skyscraper und Central Intelligence konnten sie sich bereits ausgiebig beschnuppern. Er soll einen Interpol-Agenten spielen, der damit beauftragt wird, den meistgesuchten Kunstdieb der Welt zu fassen. Oder - mit Blick auf Gadot - die meistgesuchte Kunstdiebin der Welt?

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Action, #TheRock
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?